Die folgenden Beiträge leistet die EKS mit Hilfe vieler Partner im Bereich "Berufswahlorientierung" im Jahrgang 7/8

Unterricht


Deutsch

  • Lebensentwürfe gestalten
  • über wirtschaftliche Themen recherchieren; Methoden der Internetrecherche
  • Berufsbilder bei der Zeitung
  • Informationen visualisieren
  • Begleitung des ZEUS-Projekts
  • SP (1), (2), (5), (6), (7), (9), (11)

Arbeitslehre/Technik

  • automatische Produktionsverfahren
  • technische Funktionseinheiten verstehen
  • Textverarbeitung am PC
  • Kurzreferate über verschiedene Berufe
  • erste Arbeiten mit dem Berufswahlpass
  • SP (1), (2), (4), (7), (9) 

Arbeitslehre/Hauswirtschaft

  • Arbeiten in der Schulküche
  • Grundkenntnisse verschiedener hauswirtschaftlicher Berufe
  • SP (3), (6), (9) 

Gesellschaftslehre

  • Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen im 19. Jahrhundert
  • Arbeitslosigkeit durch Strukturwandel
  • SP (4), (13), (14)

WP Arbeitslehre/Technik

  • Technisches Zeichnen
  • Umgang mit Werkzeugen und Maschinen
  • Kleinserienfertigung
  • Metallverarbeitung: sägen, feilen,
  • schleifen, biegen, bohren
  • elektrische Schaltungen
  • Kunststoffverarbeitung
  • SP (2), (3), (4), (6), (7)

WP Arbeitslehre/Hauswirtschaft

  • Arbeiten im Haushalt
  • Zuordnung von Berufen
  • Sachgüter im Haushalt, Garmethoden
  • SP (3), (5), (6), (7)


Projekte Außerhalb des Unterrichts


Girls’ Day/ Boys‘ Day

  • verpflichtende Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler
  • Erkundung von Elternarbeitsplätzen
  • Schülerinnen und Schüler suchen sich einen Praktikumsplatz
  • Alternativprogramm für Kinder ohne Praktikumsplatz

Kooperation JETZT

  • Informationsabend Berufsorientierung
  • Erläuterung des Programms und des Berufswahlpasses für Eltern, Schüler und Schülerinnen und Klassenteams

Potentialanalyse

  • Handwerklich-motorischer Eignungstest im BFW
  • überprüft auch soziale Kompetenzen
  • verpflichtend für alle Schüler im 8. Jahrgang
  • ausführliche Auswertung der Testergebnisse am Elternsprechtag

Berufsfelderkundungstage

  • Kennenlernen von drei unterschiedlichen Berufsfeldern im BFW
  • verpflichtend für alle Schüler im 8. Jahrgang

Projekt Busbegleiter

  • freiwillige Teilnahme
  • Ausbildung und Einsatz als Busbegleiter
  • In Zusammenarbeit mit der BOGESTRA

Projekt Medienscouts

  • freiwillige Teilnahme
  • Ausbildung und Einsatz der Medienscouts durch ausgewählte Lehrer(innen) der EKS

ZEUS-Projekt

  • verpflichtende Teilnahme
  • Zeitungsprojekt der WAZ
  • Veröffentlichung der Artikel

Projekt „Ohne Gewalt stark“

  • Projekt zur Gewaltprävention

Projekt „Ersthelferausbildung“

  • Erste Hilfe Kurse für Schülerinnen und Schüler im 7. Schuljahr
  • Maßnahmen im Notfall
  • Ausbildung zum Schulsanitäter

Individuelle Förderung für Migranten

  • freiwillige Teilnahme, geringe Kosten
  • Di und Do je zwei Stunden

 

Projekt „Schüler helfen Schülern“

  • Elternprojekt „Pro Bildung“
  • Betreuung durch Studentinnen und
  • Studenten des IBFS bzw. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe


Mädchen- und Jungenprojekt  im 7. Schuljahr

  • verpflichtend für alle Klassen im 7. Schuljahr
  • Projekt zur Stärkung der Sozialkompetenz
  • für Jungen und Mädchen getrennt
  • DGB stellt die Teamer für die Jungen
  • Sozialpädagogin und Beratungslehrerin arbeiten mit den Mädchen


Partizipative Gesundheitsbildung des Landesprogramms Bildung und Gesundheit NRW  im 7. Schuljahr

  • Ausbildung von Schüler(innen) des 7. Schuljahres zur Schülerpartizipation


Bildungsbande

  • freiwilliges Angebot im 8. Schuljahr
  • Schüler(innen) übernehmen Patenschaften für Grundschüler
  • Kooperation mit der Waldschule und der Schule auf dem alten Kamp
  • Kooperation mit der Zukunftsstiftung Bildung

 

Zusammenarbeit


Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

  • ZEUS-Projekt
  • Erstellung und Veröffentlichung von Zeitungsartikeln

Polizei Bochum

  • „Ohne Gewalt stark“

Vita – Guard Rettungsschule

  • Erste Hilfe Training
  • Ausbildung zum Ersthelfer

Interkultureller Bildungs- undFörderverein (IBFS)

  • individuelle Förderung für Migranten

Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe, Migrationsarbeit (IFAK)

  • individuelle Hausaufgabenbetreuung für Migranten
  • Mütter Café: Beratung türkischer Mütter über Bildungs- und Schulsystem

DGB-Jugend

  • Durchführung des Mädchen- Jungenprojektes im 7. Jahrgang
  • Einüben von sozialen Kompetenzen mit den Jungen

BUG Landeszentrum Bildung und Gesundheit

Waldschule und Schule auf dem alten Kamp

Zukunftsstiftung Bildung

Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR)

  • Bereitstellung und Wartung
  • IT - Kommunikationssysteme
  • Technikräume, Server

Arbeitsagentur Bochum (ARGE)

  • Vorstellung des Berufswahlpasses
  • Beratung beim Informationsabend

Barmer GEK Krankenkasse

  • Suchtprävention/ Gesundheitsvorsorge
  • Nichtraucherkurs


Berufswahlpass Bochum - Herne

  • Vorstellung des Berufswahlpasses
  • Beratung beim Informationsabend

Berufsfortbildungswerk Bochum

  • Potentialanalyse
  • Berufsfelderkundungstage

BOGESTRA

  • Ausbildung und Einsatz von Busbegleitern

 

Wir möchten Besucher der Schule darauf hinweisen, dass wegen der Abrissarbeiten am alten Schulgebäude die Parkplätze der Schule nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel!

Freie Parkplätze stehen an den Turnhallen in der Stiepeler Str. zur Verfügung. Evtl. finden Sie freie Plätze auch auf dem Universitätsgelände.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

(Hier findet man den Brief als PDF-Datei)

11.05.2015

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nach dem Horror der vergangenen Woche um unser Mensa-Essen hoffe ich, dass wieder etwas Ruhe und vor allem Genesung bei den betroffenen Schülerinnen und Schülern und deren Familien eingetreten ist.

Kalt- hart und ungemütlich, das sind die Adjektive, mit denen die 8/1 die Sitzgelegenheiten für die Schülerinnen und Schüler beschreibt.


Die Erich Kästner Schule ist eine neue und moderne Schule. Die Klassenräume sind hell und technisch gut ausgestattet. Eine Sache fehlt den Schülerinnen und Schülern jedoch: ausreichend bequeme Sitzmöglichkeiten für die Pausen.

Die Module wurden mit der Umstellung auf das 65-Minuten-Modell abgeschafft.

Stattdessen gibt es nun AGen.

Seit Februar 2015  nimmt die Erich Kästner-Schule Flüchtlingskinder auf.

Die Kinder erhalten zunächst intensiven Deutschunterricht bis zu drei Stunden täglich. Darüber hinaus werden sie einzeln in Klassen integriert, so dass sie schnell Anschluss an ihre Mitschüler gewinnen und dadurch noch schneller deutsch lernen. Außerdem kümmern sich Patenschüler um die neuen Mitschüler, so dass Orientierungsprobleme in der neuen Umgebung einfach gelöst werden können.

Bei einem ersten Elternnachmittag konnten die Eltern dieser neuen Schüler_innen die Schule und die neuen Lehrer_innen ihrer Kinder kennenlernen und so Vertrauen gewinnen, dass sie gut aufgehoben sind.

Flüchtlinge sind in der Regel mittellos. Unabhängig von den zahlreichen ehren- amtlichen Unterstützern im außerschulischen Bereich, die Familien mit dem Nötigsten versorgen,  bitten wir um Spenden für den schulischen Bedarf. Geldspenden mit dem Stichwort „Flüchtlingskinder“ nimmt der Verein der Freunde der Erich Kästner-Schule gern entgegen.
        
Spendenkonto: DE11 4305 0001 0033 3006 74

Unterkategorien

Die Buchverwaltung organisiert die Schulbuchausgabe und kümmert sich auch um die Rücknahme dieser.

Derzeit sind Frau Griesdorn und Herr Krahl für die Buchverwaltung zuständig.