Kooperationspartner

Eine Schule steht nicht alleine auf der Welt da. Darum ist es wichtig, mit vielen außerschulischen Partnern zu kooperieren.

Die Bücherei Querenburg bietet folgende Sommerangebote an - maximal 7 Kinder pro Termin!

Handlettering-Workshop mit Ingrid Schmechel
Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
Handlettering – ein Weg zurück zum Handgeschriebenen! Bei der Kunst des Schönen Schreibens probieren wir verschiedene Stile aus – mit Pinseln, Füllern oder Zeichenfedern. Und wir machen sogar unsere Tinte selbst!
15.07.20, 12 Uhr bis 15 Uhr

Schreibwerkstatt: Fremde Welten – gestern, heute, morgen

Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
Du möchtest dem Alltag entfliehen und auf dem Papier in andere Welten eintauchen? Dann bist du in dieser Schreibwerkstatt von Andrea Behnke richtig. Ob du in die Vergangenheit reisen oder in die Zukunft blicken möchtest: Bei den Schreibtreffen ist alles möglich. Du erfindest die Welten, in die du die Figuren schickst, egal ob es Fantasywesen oder echte Menschen sind. Lange oder kurze Geschichten, kleine Szenen, Gedichte, Bildergeschichten oder Comics: Alles ist erwünscht. Im Anschluss an die Schreibwerkstatt erhältst Du Deinen eigenen Schmöker mit allen Geschichten, die ihr geschrieben habt. Die Schreibwerkstatt wurde gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von SchreibLand NRW – einer Initiative des Verbandes der Bibliotheken des Landes NRW und des Literaturbüros NRW. Dein Eigenanteil in Höhe von 20 Euro übernimmt die Stadtbücherei Bochum.
03.08.20-07.08.20, 10-13 Uhr (5 zusammenhängende Termine)

Hier gibt es einen Flyer mit mehr Angeboten Angeboten und hier Hinweise zur Anmeldung zum Sommerleseclub!

Die EKS wird intensiv von der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bochum unterstützt. Je nach persönlicher Ausgangsituation (Mittelstufe, Inklusion oder Oberstufe), stehen verschiedene Beraterinnen und Berater an der Seite der Schüler/-innen und Eltern. Wir beraten in allen Fragen rund um den Übergang Schule-Beruf-Studium, vermitteln in Ausbildung und zeigen Alternativen auf.

Hier stellen wir mehrere Beratungsangebote bzw. Personen vor:

Vorstellung von Frau Fischer, zuständig für die Sekundarstufe I

Vorstellung von Frau Lohausen, zuständig für die Sekundarstufe II

Angebot für den Bereich Inklusion

bild misereor
Auch, wenn derzeit viele mit ihren eigenen Probleme beschäftigt sind, möchte die Fachgruppe Religion doch auf die diesjährige Misereor-Fastenaktion hinweisen.
In diesem Jahr wird unter dem Motto Gib Frieden auf das Schicksal der Flüchtlinge aus Syrien hingewiesen, die z.B. in den Libanon geflohen sind, um der Gewalt und Unterdrückung in ihrem Heimatland zu entkommen. Es gibt viele Partnerorganisationen, die sich für diese Menschen einsetzen und ihnen ein wenig "Normalität" geben wollen. 
Gerade in der Corona-Krisenzeit sollen die Menschen nicht vergessen werden. Nicht nur, dass sie versuchen, mit ihrem Schicksal zurecht zu kommen. Auch die Angst vor dem Virus lässt sie einen verzweifelten Kampf führen.
Wir bitten herzlich um Unterstützung! Wer etwas für diese Projekte spende möchte, überweise seinen Beitrag bitte an MISEREOR, IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10!

Die ersten 35 Talentschulen haben zum Schuljahr 2019/20 ihre Arbeit aufgenommen, weitere 25 Talentschulen, die im kommenden Schuljahr folgen, stehen auch schon fest: unter Ihnen ist die Erich Kästner-Schule.

Erstmals sind am 29. Januar 2020 Vertreterinnen und Vertreter aller 60 Talentschulen sowie der Schulträger auf Einladung des Ministeriums für Schule und Bildung zu einem feierlichen Auftakt im Haus der Technik in Essen zusammengekommen. Schulministerin Yvonne Gebauer eröffnete den Fachtag mit einem Grußwort. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden Informationen und fachliche Inputs zu zentralen Aspekten des Schulversuchs Talentschulen gegeben und es wurde ein Forum geboten zum Austausch und zur Vernetzung. Die Erich Kästner-Schule wurde durch Nadja Fliesen, Ute Dörnemann und Dr. Ludger Jonischeit vertreten. Wir hoffen, dass der Schulversuch Talentschulen tatsächlich Impulse setzen kann für mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung. Den Bildungserfolg unserer Schülerinnen und Schüler zu steigern ist unser wesentliches Anliegen.

essen 2020 fachtagung med

MYS Logo medWas macht eine gute Schule aus? Wo gibt es Probleme und wie können diese mit digitalen und technischen Hilfsmitteln gelöst werden? Beim Projekt Make Your School – Eure Ideenwerkstatt können Schülerinnen und Schüler mitgestalten. Auch an der EKS entwickeln Jugendliche im Rahmen dieses Projekts bei Hackdays Ideen, die ihre Schule noch besser machen. „Hacking“ steht dabei für kreatives Tüfteln oder Problemlösen. Entstehen können Prototypen wie zum Beispiel Organisations-Apps, Müllsammel-Roboter oder automatische Tafelwischer. Am Ende der Hackdays präsentieren die Jugendlichen ihre Ideen und Projektergebnisse. Journalistinnen und Journalisten, Eltern und Interessierte sind zur Abschlusspräsentation herzlich eingeladen.

Wann: Mittwoch, 15.Januar 2020, 14 Uhr
Wo: Erich Kästner Schule, Markstr. 189, Aula

MYS Projektschule 2019 20 med

misereor koop med

Indien ist ein Land der großen Gegensätze. Auf der einen Seite wächst die Wirtschaft rasant, z.B. durch die Entwicklung von Hochtechnologie, zum anderen lebt die Mehrzahl der indischen Bevölkerung in großer Armut. Vor allem die Kinder leiden unter dieser Entwicklung.  Alleine in Neu Dehli leben, nach Angaben von UNICEF, ca. 125 000 Kinder auf de Straße. Sie verdienen sich ihren kargen Lohn mit Betteln, Müllsammeln und z.T. auch mit Prostitution.


Die Organisation butterflies hat sich dem Schicksal dieser Kinder angenommen. Sie spricht die Kinder auf der Straße an und lädt sie zu den verschiedenen Angeboten der Organisation an. Die Kinder können  in die Notunterkunft kommen, erhalten Unterricht  auf der Straße oder sind als medizinische Helfer/-innen unterwegs.


Die Grundlage ist, dass die Straßenkinder sich selber helfen und gemeinsam versuchen, ihr Schicksal zu meistern und zu verbessern.


Rita Paniker hat vor 30 Jahren die Organisation butterflies gegründet. Sie kam  am Montag, 25.11.19 in die Erich Kästner-Schule, um von den Kindern und der Organisation zu berichten. Sie sprach auch darüber, wie sie das Schicksal der Straßenkinder bemerkte und sich mit einer Verbesserung derer Lebenssituation beschäftigt hat. Während eines Jahres der Vorbereitung ist ihr klar geworden, dass die Kinder in gewohnten Umgebung bleiben und sich trotzdem eine Perspektive für ihr eigenes Leben erarbeiten wollen. In ihrem Vortrag wurden ihre persönlichen Motive und ihrem Ehrgeiz deutlich,  möglichst vielen Kindern eine gute Zukunft zu bereiten.


Inzwischen haben viele tausend Kinder die Programme von butterflies durchlaufen. Viele haben eine qualifizierten Schulabschluss erlangt, eine Ausbildung oder sogar ein Studium absolviert.
Der Vortrag war sehr eindrucksvoll für die Schülerinnen und Schüler. Die Lebensentscheidung von Frau Paniker, sich voll und ganz für die Straßenkinder einzusetzen hat sie sehr beeindruckt.

rita paniker med

Die Erich Kästner-Schule ist seit gut zwei Jahren Partnerschule des Hilfswerks MISEREOR. Der Besuch von Frau Rita Paniker gehört zu den vielen Aktionen, die die Schulgemeinschaft im Sinne des engagierten Einsatzes für die das Leben in der EINEN WELT durchführt.

Zusätzliche Informationen