„Sicherer Schulweg  und Parkplatzsituation“

Liebe Eltern,

vor unserem Schulgebäude kommt es aufgrund der Bauarbeiten immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen, weil sowohl die Kinder als auch die Autofahrer eine Auffahrt benutzen müssen. Dies gilt besonders für die Zeit des Unterrichtsbeginns sowie für den Unterrichtsschluss, wenn viele Schüler gleichzeitig ankommen bzw. abfahren.  Kinder, die aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung auf Fahrdienste angewiesen sind, können die Transportfahrzeuge häufig nicht sicher erreichen, weil ihre Wege durch wartende Elternfahrzeuge blockiert sind. Kinder, die sich über den Schulschluss freuen, rennen unachtsam aus dem Gebäude und könnten schnell von Autofahrern übersehen werden. Wir haben bisher außerordentlich viel Glück gehabt, dass noch kein Unfall passiert ist.

 

Deshalb wenden wir uns mit einem dringenden Appell an alle Eltern, die Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen:

  1. Überlegen Sie, ob Ihr Kind nicht auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen kann. Ein Fahrdienst bis vor das Schultor ist möglicherweise nicht unbedingt nötig und gefährdet gerade in der dunklen Jahreszeit andere Kinder.
  2. Sollte der Fahrdienst notwendig sein, fahren Sie Ihr Kind bitte nicht bis direkt vor das Gebäude, sollen lassen Sie es am Parkplatz Stiepeler Str. oder an eine sicheren Ort in Schulnähe ein – bzw. aussteigen. Der Ein- bzw. Ausstieg an der Bushaltestelle Markstr. ist zu den genannten Zeiten ebenfalls äußerst gefährlich. Vom Parkplatz Stiepeler Str. ist das Gebäude der EKS dagegen bequem zu Fuß zu erreichen.

Bedenken Sie, dass das eigenständige Meistern des Schulweges – zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln - für Ihr Kind auch ein Stück Selbstständigkeit bedeutet, es die Sicherheit auf dem Schulgelände erhöht und nicht zuletzt die Umwelt schont.

Die Schulleitung 

Zusätzliche Informationen