Technik

Die Arbeitslehre umfasst die drei Fächer Hauswirtschaft, Technik und Wirtschaftslehre. Verbunden sind die drei Fächer durch den Themenbereich Arbeit .

Arbeitslehre in der Sekundarstufe I

In der Sekundarstufe I wechseln sich die Fächer der Arbeitslehre: Hauswirtschaft , Technik und Wirtschaftslehre ab.
Hauswirtschaft wird im 7 und 10 Jahrgang erteilt. Technik im 6 , 7 und 8 Jahrgang und die Wirtschaftslehre im 8,9 und 10 Jahrgang.

Technik

Jahrgang 6: Die Schülerinnen und Schüler erlernen den sicheren und sachgerechten Umgang mit Werkzeugen und Maschinen in den Technikräumen. Dabei erwerben sie einen einfachen Begriff von Arbeit im Produktionsprozess.
Beim Thema Informationstechnik setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit historischer Nachrichtenübermittlung auseinander und stellen ein historisches Nachrichtenübertragungsmittel her.

Jahrgang 7: Die Schülerinnen und Schüler vertiefen den sicheren und sachgerechten Umgang mit Werkzeugen und Maschinen im Technikraum. Sie analysieren, planen , experimentieren mit und optimieren technische Lösungen im Bereich der Fertigungsprozesse.

Jahrgang 8: Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit elektrischen Schaltungen, der digitalen Schaltungstechnik und Geräten der Informationsverarbeitung und ihrer Subsysteme auseinander.
Dabei setzen sie Software ein, die zur Umsetzung technischer Probleme dient. Im Bereich Energieversorgung und -einsparung benennen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Systeme zur Energieumwandlung sowie die zu- und abgeführten Energieformen und vergleichen den Energie- und Rohstoffverbrauch von Geräten im Haushalt,

 

Sehr geehrte Eltern der Kinder im Notebookzweig.
Ihre neuen Notebooks sind nun fertig eingerichtet und können wie folgt in der Schule abgeholt werden:
 
Mittwoch, den 30.08.2017 um 8.00 bis 9.30 Uhr
im Raum C 0.05 der Schule
 
Für eventuell aufkommende Fragen, wenden Sie sich bitte an das IT-Team der Schule oder schicken Sie uns einfach eine Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Mit freundlichen Grüßen        
Andreas Hermes                                                                Thomas Kloppmann
 

Zusätzliche Informationen