Die Erich-Kästner Schule bietet das Fach Französisch in der Sek I als Wahlpflichtfach vom 7. - 10. Schuljahr an.

In der Oberstufe wird das Fach zum Einen als fortgeführte Fremdsprache bis zum Abitur, zum Anderen als neu einsetzende Fremdsprache vom 11.-13. Schuljahr gelehrt.

Ausserdem werden jahrgangsübergreifend interessierte Schüler und Schülerinnen individuell oder in einer AG auf das französische Sprachendiplom DELF vorbereitet.

 

Französisch als Wahlpflichtfach in der Sek I

Französisch wird nach Englisch als 2. Fremdsprache angeboten. Das ist sinnvoll, weil man für die Zulassung zum Abitur 2 Fremdsprachen gelernt haben muss. 
Neben verschiedenen Medien stellt das Lehrwerk Tous Ensemble die Grundlage für die Unterricht dar.

Themen:

  • 7. Jahrgang: Freizeitaktivitäten, Freundschaft und Familie
  • 8. Jahrgang: Mode, Schulleben, Landeskunde „Provence“
  • 9. Jahrgang:Schüleraustausch, Arbeitswelt, Landeskunde „Pyrénées“
  • 10. Jahrgang: Überseedepartements, Bikulturalität, Ludwig der XIV, Landes-
    kunde „Strasbourg“

 

Französisch als fortgeführte Fremdsprache in der Sek II

Als fortgeführte Fremdsprache wird Französisch in 2 Wochenstunden gelehrt.
Themen sind unter anderem die Frankophonie (L'Afrique, La Belgique), L'amour et l'amitié, La vie professionnelle, L'amitié franco-allemande.

Weitere Informationen zu Themen für das Fach Französisch im Abitur 2022, 2023 und 2024 finden Sie hier.

 

 

Französisch als neu einsetzende Fremdsprache im 11. Jahrgang

Im 11. Jahrgang wird das Fach Französisch als neu einsetzende Fremdsprache angeboten und kann von allen Schülerinnen und Schülern, die bisher kein Französisch in der Sekundarstufe 1 gelernt haben, als 2. oder 3. Fremdsprache gewählt werden.

Das Fach wird neu einsetzend in 3 Wochenstunden gelehrt.

Grundlage ist hier das Lehrwerk Le Cours Intensif.

 

 

 

Fachvorsitzende im Fach Französisch ist Frau Gebert. Ihre Stellvertreterin ist Frau Kopuz.

 

 

 

 

 

Am 1.8.2021 wird die Erich Kästner-Schule 50 Jahre und ist damit die „älteste“ Gesamtschule Bochums. Das wird die Schulgemeinde 2021 und 2022 gebührend feiern. Den Auftakt macht die Vernissage der Fachgruppe Kunst am 07.10.2021, es folgt der Kästner-Abend am 27.1.2022 und die Projektwoche vom 4.4.-8.4.2022, die den Präsentationstag mit Festakt sowie den Solidaritätslauf einschließt. Schließlich enden die Feierlichkeiten mit einer gemeinsamen Schulfahrt vom 29.8.-1.9. in die Nähe von Amsterdam. 1400 Schülerinnen und Schüler sowie 150 Kolleginnen und Kollegen sind sehr gespannt…

Vernissage: 50 Jahre EKS am 07.10.2021

Kästner-Abend am 27.01.2022

Projektwoche vom 04.04.2022-08.04.2022

Schulfahrt nach Slagharen vom 29.08.2022-01.09.2022

Das Profil Sport PLUS iPad  richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die am liebsten den ganzen Tag Sport treiben würden, Spaß an der Vertiefung bekannter Sportarten haben und neue Sportarten ausprobieren wollen.

Das iPad ermöglicht eine mediale Verbindung von Sporttheorie und Praxis. Der Profilzweig baut auf den drei Säulen „Theorie – Praxis – Kooperation“ auf. Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern die Vielfalt des Sporttreibens,

näherbringen, Berufsfelder im erweiterten Umfeld des Sports aufzeigen und Kernkompetenzen im Umgang mit digitalen Medien (iPad) vermitteln. Eine Übersicht über den Profilzweig Sport iPad Plus finden Sie hier.

 

Zugangsvoraussetzungen für eine Teilnahme an diesem Angebot sind:

 

  • Schwimmabzeichen Bronze (ggf. Eingangstest)
  • Uneingeschränkte Sporttauglichkeit
  • Bereitschaft für die Teilnahme an Klassenfahrten mit erhöhtem Budget
  • Teilnahme an Projekten außerhalb der Schulzeiten
  • Erfolgreiche Teilnahme am sportmotorischen Eingangstest

Ergänzende Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 finden Sie hier!

Die Sportprofilklasse

Seit dem Schuljahr 2009/2010 ist im 5. Jahrgang eine Sport-profilklasse eingerichtet worden. In dieser Klasse
“ Sportkids – Sport, Gesundheit und Bewegungsvielfalt “
wird den Schülerinnen und Schülern eine gesunde Alternative zur Bewältigung ihrer Schullaufbahn angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler können dabei:

  • Freude an vielfältiger Bewegung entdecken, Bewegung (statt Fernsehen) schätzen lernen, ihre Bewegungserfahrungen er-weitern und etwas wagen lernen
  • sich überall bewegen lernen, Bewegungsanreize sehen und nutzen und ihre eigenen Fitness entwickeln
  • ihr Gesundheitsbewusstsein entwickeln, den eigenen Körper verstehen lernen und für das eigene Wohlbefinden nutzen sowie Konzepte zum Stressabbau entwickeln lernen
  • gesund leben und den Wert sportlicher Alternativen statt bewegungsarmer Aktivitäten schätzen lernen; Voraussetzung dafür ist eine gesunde Ernährung satt Fastfood
  • Teamfähigkeit entwickeln, kooperieren und sich verständigen lernen und Fairness begreifen
  • Motivation für lebenslanges Sporttreiben entwickeln
  • ihre sportliche Leistungsfähigkeit entwickeln, beurteilen und trainieren
  • sportliche Koedukation in allen Jahrgängen erfahren

 

Die Eingangsvoraussetzungen für den Eintritt in die Sportprofilklasse sind:

  • sportmedizinische Untersuchung (Allergien, Chlorunverträglichkeit, Herz-Kreislauf Erkrankungen etc.); Sporttauglichkeit sollte gewährleistet sein
  • Bereitschaft, auch an Wochenenden oder nach 16.00 Uhr an Sportveranstaltungen teilzunehmen
  • im Fach Sport sollte mindesten die Note “gut“ auf dem Grundschulzeugnis erreicht werden
  • Auswahlkriterien bei hohen Anmeldezahlen:
    1. ausgewogenes Verhältnis von Jungen und Mädchen
    2. Grundschulempfehlung
    3. Sportnote
  • Bereitschaft der Eltern zur Mitarbeit bei Fahrten und Wettkämpfen
  • Bereitschaft der Eltern zur Finanzierung der außerschulischen Sportangebote (z.B. Segeln, Skifahren)

Alle Eingangsklassen der EKS werden als Profilklassen gebildet. Z.Z. bieten wir folgende Profilklassen an:

Nähere Informationen finden Sie unter „Profilklassen“.

„Hallo und herzlich willkommen, es ist schön, dass du da bist!“

Diesen Satz hat fast jeder gehört, der am Dienstag, den 14. September, im Rahmen der von Herrn Dittrich organisierten U18-Wahl die Bibliothek besuchte.

Die U18-Wahl ist eine Simulation der Bundestagswahl - mit ausgewählten Wahlhelfer*innen, welche die Musterstimmzettel austeilen, abhaken, ob alle angemeldeten Schüler*innen anwesend sind und mit Hilfe des (Schüler*innen-) Ausweises kontrollieren, ob die Teilnehmenden unter 18 Jahren (u18) sind.

Zusätzliche Informationen