Noch vor den Landtagswahlen hat die EKS gewählt!

An der EKS durften die Unter-18-jährigen ihre Stimmen abgeben.

Wer gewonnen hat, entnimmt man leicht diesem Dokument.

Auch an der EKS beschäftigt man sich mit Charlie Hebdo, wie der WAZ-Artikel vom 15.1. beweist.

Wir erinnern an Jakob, Amalie und Alfred Graf

Der Leistungskurs 13 der Erich Kästner - Schule stiftet Stolpersteine für Familie Graf in der Alten Hattinger Str. 26. Im Rahmen unserer Beschäftigung mit der Zeit des Nationalsozialismus und der Judenverfolgung in Bochum ist bei uns der Wunsch entstanden, einen Stolperstein zum Andenken an die Opfer der Verfolgung zu legen. Daraus sind 3 Steine für Familie Graf geworden. Wir verlegen die Steine für das Ehepaar Jakob und Amalie Graf, geb. Goldschmidt und deren Sohn Alfred. Von der Familie überlebte den Holocaust einzig die Schwiegertochter Ilse.

Israelische Schüler zu Gast an der Erich Kästner-Schule

Die Erich Kästner-Schule ist:

VfL Bochum

bogestra_2_kl_2Yvonne und Anja aus der Klasse 9.5 sind ausgebildete Busbegleiter. Die Ausbildung erfolgt in der Erich Kästner-Schule in Verbindung mit der BoGeStra und der Kriminalpolizei. Aufgabe der Busbegleiter ist vor allem Gewaltprävention in den Bussen auf dem Schulweg. Nun haben Yvonne und Anja gezeigt, wie wichtig aufmerksame und couragierte Busbegleiter sind. Sie sind nämlich einer Erpressung auf die Spur gekommen, deren Opfer ein Junge unserer Schule war.

Die Erich Kästner-Schule ist
"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Mit einem Aktionstag voller phantasievoller Ideen und Aktivitäten haben wir die Aufnahme in das Netzwerk der "Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage" begangen. Ein voller Erfolg, bei dem auch das Wetter mitgespielt hat: Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter. Frau Bonow von der Koordinationsstelle des Netzwerks, der Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer und der Pate der Aktion, Darius Wosz, hielten die Festreden. Die Schülersprecherin Romana Haupthoff machte deutlich, dass dieser Aktionstag erst der Anfang sei, schließlich sei die Erich Kästner-Schule die erste „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage" in Bochum, der noch viele andere folgen sollen.

Natürlich haben wir uns an diesem Aktionstag nicht zum ersten Mal im Sinne der Ziele des Netzwerks betätigt. Die folgende Aufstellung gibt einen kleinen Einblick:

Courage und Antirassismus sind selbstverständliche Verpflichtungen für unsere Schule

Der Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ist nicht als Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit gedacht, sondern stellt eine Verpflichtung für die tägliche Haltung aller Schüler, Lehrer, Mitarbeiter der Schule dar.

Unterkategorien

Studienfahrt nach Amsterdam

Am 9.November 2011 machte sich der 13.Jahrgang unserer Schule auf den Weg zu einer Studienfahrt nach Amsterdam. Thema dieser Studienfahrt war der Widerstand gegen den Nationalsozialismus und die Verfolgung der Juden. Wir Schülerinnen und Schüler trafen uns um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle Markstraße und erreichten Amsterdam um etwa 11 Uhr. Die ersten Eindrücke von der Architektur der Stadt konnte man schon sehr gut an dem pompösen Bahnhof sammeln. Damit dies auch „Studienfahrt“ genannt werden darf, galt es verschiedene Museen zu erkunden. Hierzu teilte sich der Jahrgang in zwei Gruppen.

Zusätzliche Informationen