Die EKS koordiniert ein zweijähriges Erasmus-Projekt mit dem Thema: „Junge Europäer leben Demokratie“, an dem unsere langjährige Partnerschule ZSU aus Rybnik in Polen sowie die neugewonnene spanische IES Baranain teilnehmen.

Die drei Schulen arbeiten seitdem sehr intensiv an dem Projektthema zusammen. Die Grundidee ist folgende: Zwei fiktive Figuren aus dem Alten Griechenland erleben mithilfe einer Zeitmaschine unterschiedliche Etappen der europäischen Geschichte. Dabei dient das Alte Griechenland mit seinem Demokratieverständnis als Folie für alle weiteren Epochen.

 

Im Laufe der beiden Projektjahre findet an jeder Schule ein Camp statt. Die Geschichte um die beiden Figuren wird von der jeweiligen gastgebenden Schule weitergeschrieben und im Rahmen jedes Camps den anderen vorgestellt. Dies bietet die Möglichkeit, dass die Jugendlichen einerseits kreativ sein können und ihre Englischkenntnisse vertiefen müssen, und andererseits Informationen zu wichtigen Meilensteinen der Demokratie vermittelt werden.

Das erste Schüler-Camp in Polen hat bereits im Frühjahr 2018 stattgefunden. Vom 23.-29.9.2018 wird die EKS Gastgeberin sein. Im Laufe der Woche werden die Schülerinnen und Schüler an Workshops zum Projektthema teilnehmen. Außerdem wird ein kurzes Theaterstück erarbeitet, das dann am Ende der Woche der Öffentlichkeit präsentiert werden soll.

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!

Zu dieser Aufführung am Freitag, den 28.9. um 19.00 Uhr laden wir ganz herzlich ein. Im Anschluss an die Präsentation bitten wir zu einem kleinen Imbiss in die Bibliothek der Schule.

Mit freundlichen Grüßen,

Bettina Wülfing und Sina Schmidt (Erasmus-Koordinatorinnen)

Zusätzliche Informationen