Kooperationspartner

Eine Schule steht nicht alleine auf der Welt da. Darum ist es wichtig, mit vielen außerschulischen Partnern zu kooperieren.

Kaum haben wir über das Projekt "Egal, woher du kommst" berichtet, kommt die Nachricht, dass das Projekt mit dem Primus-Sonderpreis ausgezeichnet wurde!

Hier geht es zum Bericht auf der Seite der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Neu zugewanderte SchülerInnen aus den Jahrgängen 7 bis 10 der EKS veröffentlichen ihr eigenes Buch. Gemeinsame mit SchülerInnen des Grillo-Gymnasiums in Gelsenkirchen und der Benzenberg-Realschule in Düsseldorf haben die Jugendlichen ein Jahr lang Texte über ihren Weg nach Deutschland und ihr Leben hier geschrieben. Unter Leitung von Frau Seumel fand jede Woche eine Arbeitsgemeinschaft statt, in der kreative Schreibtechniken ausprobiert wurden. Außerdem trafen sich die SchülerInnen aller Schulen viermal, um gemeinsam zu schreiben und Illustrationen zu zeichnen. Ihre Werke erscheinen jetzt beim Geest-Verlag in einem gemeinsamen Buch.

Die SchülerInnen laden am Freitag, den 30. Juni 2017, um 17 Uhr herzlich zur Feier der Veröffentlichung ein. Die Feier findet in der Aula des Grillo-Gymnasiums in Gelsenkirchen (Hauptstraße 60) statt.

Weitere Eindrücke zum Projekt finden Sie auf der Homepage: https://egalwoherdukommst.wordpress.com/

Wir freuen auf Sie!

buchcoverChristiane Bogenstahl & Reinhard Junge lesen aus ihrem neuen Kriminalroman "Datengrab". Am Donnerstag, dem 22.12.16 findet in der Aula eine Lesung für die Oberstufe der EKS statt. Autoren sind Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge, zwei ausgewiesene Fachleute des Ruhrgebietskrimis. Der außergewöhnliche Jahresabschluss ist als Weihnachtsgeschenk gedacht als Alternative zur intensiven Nutzung der „Social Media“, mit dem die Tradition des Vorlesens reaktiviert wird zur Förderung der Lesefreude. Außerdem möchte die EKS dadurch regionale Autorinnen und Autoren unterstützen.

In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der Bücherei Querenburg e.V. gestalteten einige Schüler und Schülerinnen des 8. Jahrgangs im Workshop "Farbe bekennen, Demokratie leben" einen Recherchewegweiser für Jugendliche. 

Er ist hier als PDF zu finden.

teiln prenzl med

Vom 12.-14. November haben Daniela Weinbörner (Leiterin Steuergruppe), Nadja Fliesen (Didaktische Leiterin) und Dr. Ludger Jonischeit (Schulleiter) die Erich Kästner-Schule in Berlin vertreten. Am 12. November fand zunächst die Vorstellung der neuen Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises in tollem Ambiente am Prenzlauer Berg statt. Die Grundschule auf dem Süsteresch in Schüttorf als Hauptpreisträger, die Deutsche Internationale Schule Johannesburg und die weiteren vier Preisträgerschulen 2016 erläuterten ihre richtungsweisenden Schulkonzepte und gaben allen anwesenden Preisträgerschulen der Jahre 2006 bis 2015 wichtige Anregungen und Impulse für die eigene Schulentwicklung.

„LiGa – Lernen im Ganztag“ ist eine Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Mercator - in Nordrhein-Westfalen unter dem Titel „Leben und Lernen im Ganztag“ entwickelt und umgesetzt mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW). Die Projektidee stützt sich auf die Erkenntnis, dass Ganztagsschulen mehr Zeit haben für Bildung – und damit das Potenzial, Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern, damit sie erfolgreich lernen. Durch das Programm „LiGa – Lernen im Ganztag“ werden rund 300 Schulen aus fünf Bundesländern dabei unterstützt, dieses Potenzial zu entfalten. Die Schulen entwickeln in Zusammenarbeit mit erfahrenen Pädagogen ein individuelles, nachhaltiges und integratives Ganztagsschulprofil.

IMG 4873 small

Die Erich Kästner- Schule hat sich diesem Projekt, das auf drei Jahre ausgelegt ist, angeschlossen, um gemeinsam mit anderen Schulen des gemeinsamen Lernens ein sinnvolles Lernzeitenkonzept zu entwickeln, um die Schülerinnen und Schüler besser individuell fördern zu können. Dazu arbeiten wir in unserem Netzwerk mit neun Schulen und der Schulaufsicht eng zusammen. Herauskommen soll ein für die Erich Kästner-Schule passendes Konzept für das Lernen im Ganztag.

IMG 4884 small

Zum Start des Projekts trafen sich am 9.9.2016 an der Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen 131 Schulen aus ganz NRW. Diese Auftaktveranstaltung diente einem ersten Austausch und der Vernetzung aller am Projekt beteiligten Schulen. Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, eröffnete die Veranstaltung. Fachvorträge zur schulischen Netzwerkarbeit und wirksamen Gestaltung des Ganztags, Workshops zur Konstituierung der Netzwerke und zahlreiche Infostände halfen beim Einstieg in die Netzwerkarbeit. Die Erich Kästner-Schule war durch Daniela Weinbörner, Nadja Fliesen und Dr. Ludger Jonischeit vertreten.

Zusätzliche Informationen