Kooperationspartner

Eine Schule steht nicht alleine auf der Welt da. Darum ist es wichtig, mit vielen außerschulischen Partnern zu kooperieren.

Dieser Kernfrage ging die dreitägige Preisträgerkonferenz der deutschen Schulakademie bei ihrem Netzwerktreffen in Erkner bei Berlin nach. Da die EKS 2012 den deutschen Schulpreis erhalten hat, gehört sie zu diesem Netzwerk. Es ist bereits Tradition, dass sich beim Treffen die neuen Preisträgerschulen mit ihren Schwerpunkten präsentieren. Den Hauptpreis gewann in der letzten Runde 2018 das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald für ihre hervorragende Arbeit im Bereich inklusiver Bildung. Neu in der Preisträgerriege ist auch die Matthias-Claudius-Schule aus Bochum.

„Wir sind alle glücklich, dass mit der großzügigen Spende vom Club Bochum Soroptimist International an Chancenwerk e.V. ein Beitrag geleistet wird, dass Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft, gleich gute Bildungschancen erhalten“, erklärten die Anwesenden unisono bei der Spendenübergabe.

Am Freitag, 24.05.19, wurde im Rahmen einer feierlichen Stunde ein symbolischer Scheck in Höhe von 6.000 EUR vom Club Soroptimist International an den gemeinnützigen Verein Chancenwerk e.V. überreicht, der an drei Gesamtschulen in Bochum (Erich-Kästner-, Willi-Brandt- und bis zum Schuljahresende noch die Heinrich-Böll-Gesamtschule) kostengünstige Nachhilfe in Form eines Lernkaskadensystems anbietet.

Kern des Bildungskonzepts beruht auf dem Prinzip Geben und Nehmen: Jugendlichen höherer Jahrgänge wird zugetraut, eine Gruppe von Kindern bei ihren schulischen Aufgaben zu unterstützen, unter Begleitung eines qualifizierten Studierenden. Dafür erhalten die Jugendlichen selbst kostenfreie Lernhilfe durch Studierende in einem Fach ihrer Wahl.

„Es entsteht ein inspirierendes Miteinander: Schülerinnen und Schüler entwickeln eine positive Haltung zum Lernen, übernehmen Verantwortung und entwickeln Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten“, erläuterte Serife Vural von Chancenwerk e.V.

chancen so med

v.l.n.r. Serife Vural (Gründerin Chancenwerk e.V.), Martina Finkenberg (didaktische Leitung Willi-Brandt-Gesamtschule), Mirjam Kaltegärtner (SI Club Bochum), Pascal Rekowski (Schülervertretung Erich-Kästner-Gesamtschule), Dr. Ludger Jonischeit (Schulleitung Erich-Kästner-Gesamtschule), Sarah Kappelhoff (Lehrerin an der Erich-Kästner – schulische Kontaktperson zu Chancenwerk), Nadja Fliesen (didaktische Leitung Erich-Kästner-Gesamtschule).

Im Rahmen des Bochumer Turnierwochenendes der Lateinformationen der Tanzsportabteilung des VfL Bochum 1848 e.V. am 02.02. & 03.02.19 nahmen rund 100 Kinder aus den Schulkooperationen von Grund- sowie weiterführenden Schulen an einem gemeinsamen Auftritt teil. Darunter waren auch Schülerinnen und Schüler der Erich-Kästner Gesamtschule, gut zu erkennen an den roten EKS-T-Shirts mit dem Logo unserer „Wir sind eins“ Aktion.

KVB 4831 small

An der EKS finden vom 28.1. bis 30.1. die Hackdays statt. SchülerInnen der Klasse 8/6 sowie aus naturwissenschaftlichen AGs zeigen ihr Können und erarbeiten Artefakte.

Die erarbeiteten Ergebnisse werden am Mittowch, dem 30.1., ab 13:45 Uhr in der Aula präsentiert. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Mehr über die Hackdays hier: https://www.makeyourschool.de/.

 

Berufswahlorientierung 9. und 10. Jg.

 

Unterricht

Projekte

Kooperationspartner

 

Deutsch (K1, 2, 4) (P)

Erwartungen an den Beruf: Informationen sammeln und präsentieren, Lebenslauf und Bewerbungsschreiben, Arbeitsvorgangbeschreibung, standardisierte Texte: Briefe, Formulare

Bili-Tag (K2, 3) (P)

Projekttag: Sachfach bilingual zweimal jährlich im Profil Notebook Englisch Plus

Englisch (K1, 4) (P)

Berufsbilder: “Jobs down under”, CV; job application, prepare and do a job interview, Arbeitsbedingungen in der globalisierten Welt: Fair trade: “American and German school system“, “Part-time jobs - Jobs for women only?”

Arbeitslehre / Wirtschaft (K1,4) (P)

Berufswahl und Berufswahlplanung, Informationen über unterschiedliche Berufe, Profilerstellung der eigenen Person, Betriebserkundungs-kriterien, Praktikumsvorbereitung, Arbeitsschutz, gefragte Qualifikationen, Umgang mit BWP, Kollegschul-angebot in Bochum, soziale Sicherung und eigene Vorsorge

Mathematik (K3) (P)

Graphen erstellen und interpretieren, Tarife und Kostenvergleiche, vorbereitende Übungen zum Einstellungstest

Gesellschaftslehre (K4, 2) (P)

Industrialisierung und soziale Frage, Sozialversicherungen, EU-Gemeinschaft, Globalisierung, Wachstum; aktuelle politische Ereignisse – soziale und wirtschaftliche Probleme in Deutschland; Arbeitsplätze in NRW

MINT- Projektwoche (K1, 2, 3) (P)

Filmschnitt, Konstruktion, Robotik, Energie, Antrieb im Profil Notebook Plus

evangelische/katholische Religionslehre (K1) (P)

Arbeit und Freizeit, biblischer Ursprung: humane, inhumane Arbeitsbedingungen, Kolping – Arbeiterbewegung; Frage nach dem Sinn des Lebens, Feier und Arbeit; Selbstverwirklichung oder Einsatz für den Anderen

Arbeitslehre/ Hauswirtschaft (K2, 3) (WP)

Produktion und Weiterverarbeitung von Lebensmitteln (ökologisch und konventionell), Markterkundung, Lebensmittelkenn-zeichnung, Lebensmittel-recht (Assistent/in für Lebensmittelkontrolle); Planung einer Feier (z.B. Entlassfeier); Berufsbild: Veranstaltungs-kauffrau/-mann; Ernährungs-empfehlungen, ausgewogene Ernährung, Essgewohnheiten; Sicherung der Haushaltsmitglieder; Wohnen und Wohnbedürfnisse; Toxikologie und Schadstoffe; Wege der Vorsorge

Arbeitslehre / Technik (K2, 3) (WP)

Lehrgang Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Motoren und Getriebe; Hebe- und Fördertechnik; Metalle als Werkstoffe; Elektroakustik, elektronische Bauteile; nachrichtenübertragende Systeme, Bau eines Radioempfängers; Berufe – Radio, Fernsehen, Internet, Funk

LZP (nur 9. Jahrgang) (K1, 2, 3, 4) (P)

3 Tage Schule, 2 Tage Praktikum; (bzw. LZP II: 4 Tg. Schule/ 1 Tg. Praktikum und Sprachförderung für Seiteneinsteigerinnen und -einsteiger) Findung einer zielführenden Praktikumsstelle mit Möglichkeit zur Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis; Nachbetreuung ein Jahr nach Verlassen der Schule

Deutsch als Zweitsprache (K2, 3) (P)

Anschlussförderung für Seiteneinsteigerinnen und -einsteiger in Kleingruppen

Betriebspraktikum (K1, 2, 3, 4) (P)

3 Wochen Praktikum nach den Halbjahreszeugnissen, eigenständige Suche des Praktikumsplatzes, ggf. Unterstützung durch Berufswahlorientierungsteam, Vor- und Nachbereitung im Wirtschaftslehreunterricht

Berufswahlberatung – BOB-Büro (K2, 3,4) (fw)

Information, Einzelberatung, Nutzung des Internetzugangs für Recherchen zur Berufswahl, Berufswahlmesse, Vocatium Ruhrgebiet

Vocatium (K2, 3, 4) (P)

feste Gesprächstermine werden vorab vom Veranstalter organisiert

Einzelberatung durch Bundes-agentur für Arbeit (K2, 3, 4) (fw)

Einzelberatung bei Bedarf und nach Anmeldung durch Vertreterinnen und Vertreter des Arbeitsamtes

Schülersprechtag (K1, 2, 4) (P)

zweimal jährlich, Formulierung von Lern – und Ausbildungszielen.

Finanzamt Bochum (K1, 2) (P)

Seminar zum Thema Steuern und Aufgaben der Beamtin/ des Beamten im Finanzamt, Berufsperspektiven

Schule und Beruf (K2, 3, 4) (P)

Anschlussvereinbarungen, Regelmäßige Überprüfung bei Stärkung der Eigenverantwortlichkeit bei Jugendlichen, Evaluation

Mofa -AG (K2, 3) (fw)

Schrauberkurs“ – Wartung, Mofareparatur – einfache Arbeiten, Vorbereitung auf die theoretische Prüfung

Ferienpraktika (K1, 2, 3,4) (fw)

Unterstützung durch die Schule, Kontakte für interessierte Schülerinnen und Schüler ggf. Begleitung zu Vorstellungsgesprächen

Individuelle Förderung (K1, 4) (fw)

Di und Fr je zwei Stunden, Betreuung durch Studentinnen und Studenten bzw. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe; teilfinanziert durch Sponsoren

Bewerbertraining (K1, 4) (fw)

ausgewählte Schülerinnen und Schüler, Bewerbertraining /Assessmentcenter der Sparkasse Bochum

Projekt „Tour des Lebens“ (K1, 4) (P)

Alkohol- und Drogenprävention

Schüler-Online (K1, 4) (P)

Einweisung der Klassenlehrerinnen und -lehrer, Einweisung der Schülerinnen und Schüler, Eltern-Schüler-Abend, individuelle Beratung, Berufsschulpflicht

Medienscouts AG (K3) (fw)

Themen rund um digitale Technik, Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei Problemen, feste Sprechstunde

MINT ist cool (K2, 3) (fw)

Schülerinnen und Schüler arbeiten mit Grundschulen an MINT- Projekten

M+E Infotruck (K2, 3) (P)

Berufsinformationen rund um die Metall- und Elektroindustrie

Tag der Ausbildung (K1, 2, 3, 4) (fw)

hausinterne Berufsorientierungsmesse mit ausgewählten Betrieben aus Handwerk und Verwaltung

Apeiros

Projekt zur Bekämpfung von Schulverweigerung und Sicherung des Schulbesuchs in Zusammenarbeit mit Eltern und Jugendamt

Arbeitsagentur Bochum

Arbeiten BWP, Beratung in Sprechstunden und/ oder im Klassenverband, Informationsbesuche / Rallye im BIZ, KAoA Anschlussvereinbarung, Informationsabend, Reha-Beratung ab 9. Jg.

Barmer GEK Krankenkasse

Gesunde Ernährung/ Gesundheitsprävention

Berufsfachmessen

Berufsbildungsmesse – Bochum, Vocatium Ruhrgebiet

Finanzamt Bochum

Seminar und Informationen

IFAK e. V. Bochum Individuelle Förderung und Mittagsangebote

 

Integrationsfachdienst der Stadt Bochum

Integrationshilfe für Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf körperlich-motorisch und geistige Entwicklung

 

Jugendwerkstatt Schleipweg

Kurs- und Projektangebote zur Berufsfindung in Holzverarbeitung, Gartenbau und Floristik, Farb- und Raumgestaltung zzgl. der Perspektive, den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 zu erwerben

 

Ruhruniversität Bochum (RUB)

Ausbildungsleitung gewerbliche Ausbildung, Info-Veranstaltungen, Unterrichtsbesuche (ggf. mit Azubi), Praktikumsplätze, Kooperationsvertrag

 

Sparkasse Bochum

Bewerbertraining/Assessment-

center, Bewerbungsgespräche, Praktikumsplätze

 

Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR)

Bereitstellung und Wartung IT, Kommunikations-systeme, Technikräume, Server

 

Verschiedenen Wirtschaftsunternehmen Hardeck Möbel, Finanzamt Bochum, Eickhoff- Maschinenfabrik, KFZ-Meisterbetrieb Dittmar Stachowiak, Stahlwerke Bochum, Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW e.V., Ruhruniversität Bochum

VFL Bochum

Talentscouting, systematische Talentförderung und Begleitung angehender Profispieler, Fußballschule, Juniorcoach-Ausbildung

Zdi.Netzwerk IST- Bochum

MINT-Kooperation, Bereitstellung von technischem Equipment und Projektbegleitung

 

P - Pflicht

fw – freiwillig

WP – Wahlpflicht

VFL Bochum

Die EKS koordiniert ein zweijähriges Erasmus-Projekt mit dem Thema: „Junge Europäer leben Demokratie“, an dem unsere langjährige Partnerschule ZSU aus Rybnik in Polen sowie die neugewonnene spanische IES Baranain teilnehmen.

Die drei Schulen arbeiten seitdem sehr intensiv an dem Projektthema zusammen. Die Grundidee ist folgende: Zwei fiktive Figuren aus dem Alten Griechenland erleben mithilfe einer Zeitmaschine unterschiedliche Etappen der europäischen Geschichte. Dabei dient das Alte Griechenland mit seinem Demokratieverständnis als Folie für alle weiteren Epochen.

Zusätzliche Informationen