Kooperationspartner

Eine Schule steht nicht alleine auf der Welt da. Darum ist es wichtig, mit vielen außerschulischen Partnern zu kooperieren.

Unterricht

Deutsch

Erwartungen an den Beruf Informationen sammeln und präsentieren

Lebenslauf und Bewerbungsschreiben

Arbeitsvorgang beschreiben

standardisierte Texte: Briefe, Formulare

Bili-Tag Profil Englisch Plus

Projekttag: Sachfach bilingual 2 mal jährlich

Englisch

Berufsbilder: “Jobs down under” – writing a CV; job application, prepare and do a job interview

Arbeitsbedingungen in der globalisierten Welt: Fair trade: “American and German school system“, “Part-time jobs - Jobs for women only?”

Arbeitslehre / Wirtschaft

Berufswahl und Berufswahlplanung

Informationen über unterschiedliche Berufe

Profilerstellung der eigenen Person

Betriebserkundungskriterien

Praktikumsvorbereitung

Arbeitsschutz

gefragte Qualifikationen

Umgang mit BWP

Kollegschul-angebot in Bochum

soziale Sicherung und eigene Vorsorge

Mathematik

Graphen erstellen und interpretieren, Tarife und Kostenvergleiche, vorbereitende Übungen zum Einstellungstest

Gesellschaftslehre

Industrialisierung und soziale Frage, Sozialversicherungen, EU-Gemeinschaft

Globalisierung, Wachstum; aktuelle politische Ereignisse – soziale und wirtschaftliche Probleme in Deutschland; Arbeitsplätze in NRW

MINT- Projektwoche

Filmschnitt, Konstruktion, Robotik, Energie, Antrieb

evangelische/katholische Religionslehre

Arbeit und Freizeit, biblischer Ursprung: humane, inhumane Arbeitsbedingungen, Kolping – Arbeiterbewegung; Frage nach dem Sinn des Lebens, Feier und Arbeit; Selbstverwirklichung oder Einsatz für den Anderen

WP Arbeitslehre/ Hauswirtschaft

Produktion und Weiterverarbeitung von Lebensmitteln (ökologisch und konventionell), Markterkundung, Lebensmittelkenn-zeichnung, Lebensmittel-recht (Assistent/in für Lebensmittelkontrolle); Planung einer Feier (z.B. Entlassfeier); Berufsbild: Veranstaltungs-kauffrau/-mann; Ernährungs-empfehlungen, ausgewogene Ernährung, Essgewohnheiten; Sicherung der Haushaltsmitglieder; Wohnen und Wohnbedürfnisse; Toxikologie und Schadstoffe; Wege der Vorsorge

WP Arbeitslehre/ Technik

Lehrgang Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Motoren und Getriebe; Hebe- und Fördertechnik; Metalle als Werkstoffe; Elektroakustik, elektronische Bauteile; nachrichtenübertragende Systeme, Bau eines Radioempfängers; Berufe – Radio, Fernsehen, Internet, Funk

LZP (nur 9. Jahrgang)

3 Tage Schule, 2 Tage Praktikum; (bzw. LZP II: 4 Tg. Schule/ 1 Tg. Praktikum und Sprachförderung für Seiteneinsteigerinnen und -einsteiger) Findung einer zielführenden Praktikumsstelle mit Möglichkeit zur Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis; Nachbetreuung ein Jahr nach Verlassen der Schule

Deutsch als Zweitsprache

Sprachförderung für Flüchtlingskinder in Kleingruppen

Projekte

Betriebspraktikum

3 Wochen Praktikum nach den Halbjahreszeugnissen, eigenständige Suche des Praktikumsplatzes, ggf. Unterstützung durch Berufswahlorientierungsteam, Vor- und Nachbereitung im Wirtschaftslehreunterricht

Berufswahlberatung – BOB-Büro

Information, Einzelberatung, Nutzung des Internetzugangs für Recherchen zur Berufswahl, Berufswahlmesse, Vocatium Ruhrgebiet, Vocatium Gelsenkirchen, bis zu vier feste Gesprächstermine werden vorab vom Veranstalter organisiert

Einzelberatung Berufswahl bei Bedarf und nach Anmeldung durch Vertreterinnen und Vertreter des Arbeitsamtes

Schülersprechtag

Formulierung von Ausbildungszielen

Finanzamt Bochum

Seminar zum Thema Steuern und Aufgaben der Beamtin/ des Beamten im Finanzamt, Berufsperspektiven

Schule und Beruf

KAoA Anschlussvereinbarungen, Regelmäßige Überprüfung bei Stärkung der Eigenverantwortlichkeit bei Jugendlichen, Evaluation

Mofa -AG

„Schrauberkurs“ – Wartung, Mofareparatur – einfache Arbeiten, Vorbereitung auf die theoretische Prüfung

Ferienpraktika

Unterstützung durch die Schule, Kontakte für interessierte Schülerinnen und Schüler ggf. Begleitung zu Vorstellungsgesprächen

Individuelle Förderung Chancenwerk

freiwillige Teilnahme, geringe Kosten, Di und Fr je zwei Stunden, „Schülerinnen und Schüler helfen Schülern“

Bewerbertraining

ausgewählte Schüler, Bewerbertraining /Assess-mentcenter der Sparkasse Bochum

Projekt „Tour des Lebens“ Alkohol- und Drogenprävention

Schüler-Online

Einweisung der KlassenLehrerinnen und Lehrer, Einweisung der Schülerinnen und Schüler , Eltern-Schülerinnen und Schüler -Abend, individuelle Beratung, Berufsschulpflicht

Medienscouts AG

Themen rund um digitale Technik, Unterstützung von Schüler‘*innen bei Problemen, feste Sprechstunde

MINT ist cool

Schülerinnen und Schüler arbeiten mit Grundschulen an MINT- Projekten

M+E Infotruck

Berufsinformationen rund um die Metall- und Elektroindustrie

Tag der Ausbildung

hausinterne Berufsorientierungsmesse mit ausgewählten Betrieben aus Handwerk und Verwaltung

Kooperationspartner

Arbeitsagentur Bochum

Arbeiten BWP, Beratung in Sprechstunden und/ oder im Klassenverband, Informationsbesuche / Rallye im BIZ, KAoA Anschlussvereinbarung, Informationsabend, Reha-Beratung ab 9. Jg.

Barmer GEK Krankenkasse

Gesunde Ernährung/ Gesundheitsprävention

IFAK e. V. Bochum Individuelle Förderung und Mittagsangebote

Angebote von Wirtschaftsunternehmen Hardeck Möbel, Finanzamt Bochum, Eickhoff- Maschinenfabrik, KFZ-Meisterbetrieb Dittmar Stachowiak, Stahlwerke Bochum, Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW e.V., Ruhruniversität Bochum

Sparkasse Bochum

Bewerbertraining/Assess-mentcenter, Bewerbungsgespräche, Praktikumsplätze

Integrationsfachdienst der Stadt Bochum

Integrationshilfe für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf körperlich-motorisch und geistige Entwicklung

Berufsfachmessen

Berufsbildungsmesse – Bochum, Vocatium Ruhrgebiet

Ruhruniversität Bochum (RUB)

Ausbildungsleitung gewerbliche Ausbildung, Info-Veranstaltungen, Unterrichtsbesuche (ggf. mit Azubi), Praktikumsplätze, Kooperationsvertrag

Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR)

Bereitstellung und Wartung IT, Kommunikations-systeme, Technikräume, Server

Jugendwerkstatt Schleipweg

Kurs-und Projektangebote zur Berufsfindung in Holzverarbeitung, Gartenbau und Floristik, Farb- und Raumgestaltung zzgl. der Perspektive, den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 zu erwerben

Zdi.Netzwerk IST- Bochum

Apeiros

Projekt zur Bekämpfung von Schulverweigerung in Zusammenarbeit mit Eltern und Jugendamt

Talentscouting Fußball

VFL Bochum

Unterricht

Deutsch

Kurzreferate, Lebensentwürfe gestalten, über wirtschaftliche Themen recherchieren, Methoden der Internetrecherche, Berufsbilder bei der Zeitung, Informationen visualisieren, Zeus-Projekt mit der WAZ

Bili-Tag Profil Englisch Plus

Projekttag: Sachfach bilingual 2 mal jährlich

Arbeitslehre (AL) /Technik

automatische Produktionsverfahren, Berufe, Produktion: technische Funktionseinheiten verstehen

Alle Fächer

digitale Werkzeuge:Textverarbeitung, Excel, PP

Berufswahlpass Bochum Herne (BWP): erste Arbeiten

Arbeitslehre (AL) /Hauswirtschaft

arbeiten in der Schulküche

Grundkenntnisse verschiedener hauswirtschaftlicher Berufe

Gesellschaftslehre

Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen im 19. Jahrhundert, Arbeitslosigkeit durch Strukturwandel

Deutsch als Zweitsprache

Sprachförderung für Flüchtlingskinder in Kleingruppen

WP:AL /Technik

Technisches Zeichnen,

Umgang mit Werkzeugen und Maschinen, Klein-serienfertigung, Metall-verarbeitung: sägen, feilen, schleifen, biegen, bohren, elektrische Schaltungen, Kunststoff-verarbeitung

WP: AL /Hauswirtschaft

arbeiten im Haushalt, Zuordnung von Berufen, Sachgüter im Haushalt, Garmethoden

Kooperationspartner

Arbeitsagentur Bochum (BA) und Berufswahlpass Bochum Herrne

Vorstellung des BWP und Beratung beim Informationsabend

Potenzialanaylse

Barmer GEK Krankenkasse

Suchtprävention/Gesundheitsvorsorge

Mentor Lesehelfer e.V

Initiative zur individuellen Förderung der Lese- und Sprachkompetenz

Berufsfelderkundung

in verschiedenen Betrieben

BOGESTRA

Ausbildung und Einsatz von Fahrzeugbegleiter*innen

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

ZEUS-Projekt, Veröffentlichung von Zeitungsartikeln

Polizei Bochum

„Ohne Gewalt stark“ : Projekt zur Gewaltprävention

Vita-Guard Rettungsschule

Erste-Hilfe-Taining, Ausbildung Ersthelfer*in

Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe, Migrationsarbeit (IFAK)

individuelle Aufgabenbetreuung und Förderung, Unterstützung bei Elternarbeit

DGB-Jugend

Durchführung des Mädchen-Jungen-Projekts im 7. Jg., Einüben von sozialen Kompetenzen

Waldschule und Schule Auf dem Alten Kamp

Projekt: Bildungsbande; freiwilliges Angebot im 8. Schuljahr, Schülerinnen und Schüler übernehmen Patenschaften für Grundschülerinnen und -schüler , Kooperation mit der Waldschule und der Schule Auf dem Alten Kamp

Chancenwerk

individuelle Förderung und Aufgabenbetreuung

Die EKS koordiniert ein zweijähriges Erasmus-Projekt mit dem Thema: „Junge Europäer leben Demokratie“, an dem unsere langjährige Partnerschule ZSU aus Rybnik in Polen sowie die neugewonnene spanische IES Baranain teilnehmen.

Die drei Schulen arbeiten seitdem sehr intensiv an dem Projektthema zusammen. Die Grundidee ist folgende: Zwei fiktive Figuren aus dem Alten Griechenland erleben mithilfe einer Zeitmaschine unterschiedliche Etappen der europäischen Geschichte. Dabei dient das Alte Griechenland mit seinem Demokratieverständnis als Folie für alle weiteren Epochen.

Anlässlich des Europatags an Schulen 2018 besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer die Erich Kästner-Schule, der er seit Jahren eng verbunden ist: u.a. war sein Sohn Abiturient der EKS.

ws18501 med


Zusammenarbeit im Netzwerk Zukunftsschulen: Mulvany Berufskolleg Herne, Heisenberg-Gymnasium Dortmund und Erich Kästner-Schule Bochum

Kooperationsvertragsunterzeichnung
Im Netzwerk Zukunftsschulen vereint: Thomas Brechtken (Mulvany Berufskolleg Herne), Ulrike Eisenberg (Heisenberg-Gymnasium Dortmund) und Ludger Jonischeit (Erich-Kästner-Gesamtschule Bochum, v.v.l.) sowie (h.v.l.) Sabine Piechura, Tobias Hemsing, Gerald Nandzik, Christiane Pohlig, Claudia Kyeck-Janssen, Lena Enste.

18.-21.9.2017: Neunter Jahrgang bei spannenden Studien – Kooperation mit dem zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW
Der neunte Jahrgang durfte eine Woche lang einmal nicht regulär die Schulbank drücken. Dennoch aber waren die Schülerinnen und Schüler nicht enttäuscht – es wurde Ihnen ein spannendes Alternativprogramm im Rahmen der ersten MINT-Projektwoche der EKS geboten.

MINT2 med

Zusätzliche Informationen