An der EKS sind zwei Talentscouts der RUB (Ruhruniversität Bochum) tätig und begleiten Schüler auf ihrem individuellen Weg in ein Studium oder eine Ausbildung. Mit Hilfe regelmäßiger Sprechstunden stehen sie in engem Kontakt mit ihren Schützlingen.
Begründer der „Talentscout-Idee“ ist der Sozialwissenschaftler Suat Yilmaz, seit 2011 an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen der erste „Talentscout“ an einer deutschen Universität. Er bahnt auch solchen Jugendlichen einen Weg zum Studium, die das Potenzial für ein Studium haben, aber von allein nicht unbedingt genügend Mut aufbringen zu studieren, weil es Ihnen oft auch an notwendiger Unterstützung mangelt.
Die erfolgreiche Arbeit von Suat Yilmaz und seinem Team hat sich herumgesprochen: Das Land NRW schickt seit 2016 Verstärkung an die Schulen im Ruhrgebiet. 28 weitere Scouts unterstützen begabte Jugendliche aus Nichtakademiker-Familien auf dem Weg zu einem erfolgreichen Studium. Neben der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen beteiligen sich sechs weitere Hochschulen: Hochschule Bochum, Ruhr-Universität Bochum, Fachhochschule Dortmund, Technische Universität Dortmund, Universität Duisburg-Essen, Hochschule Ruhr-West in Mülheim an der Ruhr.

Seit dem 25.4. 2016 besteht zwischen der Ruhruniversität Bochum und der Erich Kästner-Schule auch formell eine Partnerschaft beim „Talentscouting“. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit spielen folgende Fragen eine Rolle: Ist ein Studium überhaupt die richtige Wahl für mich? Kann ich es schaffen, an einer Hochschule mein Wunschstudienfach zu studieren? Wer unterstützt mich auf diesem Weg?

Mehr zu den Talentscouts

Zusätzliche Informationen